Zare Prototyping und CRP Meccanica: ein Strategische Allianz

Ein Bündnis ersten Ranges wurde von CRP Meccanica und Zare Prototyping besiegelt, zwei bedeutenden Unternehmen, die in Technologie und Innovationsfähigkeit führend sind. CRP Meccanica, weltweit für seine Hochpräzisions-Bearbeitungen im Motorsport bekannt, schließt eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit Zare Prototyping, Marktführer in der Technologie der Additiven Fertigung im Metallbereich.



Zare Prototyping und CRP Meccanica: ein Strategische Allianz

Diese Technologie, bekannt als DMLS / SLM, ermöglicht das Schmelzen von Metallstaubschichten mittels Laser und die Herstellung von Vorserien, Prototypen und fertigen Komponenten, die zwecks Abnahme getestet, CNC-bearbeitet, einer Wärme- oder Oberflächenbehandlung unterzogen werden können.

CRP Meccanica, mit Sitz in Modena und Teil der CRP Gruppe, will auf dem internationalen Markt ein starkes Signal setzen, indem es die Direct Metal Laser Sintering / Selective Laser Melting - Technologien aufnimmt. Zu diesem Zweck hat CRP Meccanica Zare Prototyping gewählt, eines der wesentlichen Unternehmen mit einer führenden Rolle in der Technologie der Sinterisierung von Metallen. Eine Verbindung, die zur Entstehung eines vollständigen Leistungsangebots führen und in der Lage sein wird, Spitzenlösungen sowohl im Hinblick auf die Produktionskapazität als auch die bearbeiteten Materialien und angewendeten Technologien bereitzustellen. Die mechanische Hochpräzisions-Bearbeitung, für die CRP Meccanica seit 45 Jahren bekannt ist und geschätzt wird, wird ergänzt durch den Beitrag von Zare Prototyping, so dass die Produktion von Teilen und Komponenten gesteigert wird, die sowohl CNC-Technologie als auch die Sinterisierung von Metallen erforderlich machen.

Eine Synergie, die in einem einzigen Technologie-Partner zwei Unternehmen verbindet, die in Italien verwurzelt sind:

“Durch diese Zusammenarbeit mit Zare Prototyping geben wir der internationalen Kundschaft weiterhin schnelle und konkrete Antworten. Wir nehmen die DMLS / SLM - Fertigungsverfahren auf, die in den letzten Jahren eine starke Steigerung erfahren haben und die wir erweitern wollen. Unser Ziel ist es, weiter innovativ tätig zu sein, sowohl in der Präzisionsmechanik als auch in der Fertigung von Komponenten mit Hilfe der DMLS / SLM - Technologie, und dabei auf einen Maschinenpark in Spitzenqualität zurückzugreifen”,

bekräftigt der Ingenieur Franco Cevolini, CEO und Technischer Direktor der CRP Gruppe.
Fügt Sauro Zanichelli, CEO von Zare Prototyping.

"Die Allianz mit CRP Meccanica ist ein wichtiger strategischer Mosaikstein, um im Ausland konkurrenzfähig zu sein und kraftvoll zu bestätigen, dass die italienische technologische Spitzenkompetenz auch unternehmerische Kompetenz ist".
"Wenn man sich außerhalb der eigenen Grenzen auf eine Konfrontation einlässt, bedeutet das auch, sich sehr schnell anzupassen und beständig in Anlagen zu investieren, die stetige technologische Fortschritte ermöglichen. Zare Prototyping und CRP Meccanica werden gemeinsam Erfahrung und Innovation einbringen, um Teile und Komponenten in Metall-Sinterisierung herzustellen"

Das zwischen CRP Meccanica und Zare Prototyping besiegelte Bündnis stellt nicht nur additive Technologien neben subtraktive Verfahren, sondern auch die Erfahrung von hoch qualifiziertem und spezialisiertem Personal, und wird so zu einer internationalen Referenz für Sektoren wie Raumfahrt, Medizintechnik, Robotik und für all jene Industriebereiche, die Zuverlässigkeit, besonders hohe Qualitätsstandards und Kapazitäten zur Fertigung von komplexen Teilen und Prototypen in kurzer Zeit fordern.

Pressesprecherin CRP Group
Veronica Negrelli - pressoffice@crp-group.com - Tel.:059821135
http://www.crp-group.com/it/